Aktuelles

All meinen Lesern teile ich mit, dass ich die Zusammenarbeit mit der „Edition Winterwork“ beendet habe

Schöne neue Welt

Schrotthändler, jubelt hell und laut!
Die Ölheizung wird abgebaut,
denn AKK will die prämieren,
die einen Umbau bald riskieren.

Ist das auch für die Umwelt toll,
weiß ich nicht, wie’s dann gehen soll.
Was hat sich AKK gedacht,
als sie die kessen Sprüche macht‘?

Setz‘ ichs Windrad in den Garten,
muss auf frischen Wind ich warten.
Oder mäh‘ ich nun mein Gras
und mach daraus Biogas?

Wenn Politiker es wagen,
 Sommerlochsprüche zu sagen,
rufen Bürger schnell: „O weh,
wieder eine Schnapsidee!“

Und schon klingt’s mir in den Ohren:
Panzer mit Benzinmotoren,
die fürn Wald sehr schädlich waren,
werden bald elektrisch fahren,
    
Wenn sie dann bis Polen wollen,
müssen sie zehn Tage rollen.
Manche bleiben auch bald liegen,
weil sie keinen Fahrstrom kriegen.

Was für Neues  gibt es noch?
Lauscht doch mal am Sommerloch!
Da gibt’s allerlei zu hören,
doch dort dürft ihr keinen stören!“

Wenn das Loch man bald macht zu,
gibt, wer drin sitzt, endlich Ruh‘!
Merkel hält erneut die Zügel
für den Weg zum nächsten Hügel.
 
Hat sie diesen überwunden,
fühlt sie sich total zerschunden.
Sie tut mir schon manchmal leid.
Doch zum Abgang war’s schon Zeit.

Sie hätt‘ längst schon gehen können.
Man würd‘ ihr gern Ruhe können,
denn die Groko  möcht‘ ich sagen,
 ist auch kaum noch zu ertragen.

Mit Europa geht’s bergauf,
denn da eilt im schnellen Lauf
unsre Uschi  nach ganz oben,
Wie lang wird man sie dort loben? 

Wenn ich Umschau halt‘ im Lande,
sehe ich, es ist ‘ne Schande,
Steilflüge der AfD!
Das tut mir entsetzlich weh!

Kommt nun die große Frauenpower?

Schon bei dem Ausdruck „Frauenpower“
wird mancher Germanist nun sauer!
Wer hat schon so ein Sprachgemisch
gern auf dem deutschen Arbeitstisch?

Doch „Denglisch“ gibt’s nun allerorten.
auch hinter Germanistenpforten.
Es klingelt nicht, es klopft nicht an,
es schleicht sich ein bei jedermann.

Den Poweranblick von drei Frauen
konnt‘ man heut‘ in der Glotze schauen.
Urkunden gab’s und kluge Worte –
doch fehlte die Geburtstagstorte!

Doch nicht, weil sie sie Geburtstag hatte,
stand Merkel auch dort auf der Matte
mit AKK und von der Leyen.
Urkunden gab man nur den zweien!

Wie ein Statist stand Merkel da,
doch wusste sie, was dort geschah.
Schon weil der Zweck die Mittel heiligt,
war sie auch hier durchaus beteiligt!

Sie hatte gestern – ungelogen –
Trumpfkarten aus der Hand gezogen.
Schnell ohne alle großen Hürden
kriegt‘ Annegret Ministerwürden!

Sie springt so quasi im Fall zwei
erneut an dem Jens Spahn vorbei!
Der muss sich unter Merkel ducken
und weiter bittre Pillen schlucken!

Doch vorher gab’s für eine Frau
in der EU die große Schau.
Mit knappem Vorsprung von neun Stimmen
konnt‘ sie den höchsten Thron erklimmen.

Europa wird, habt ihr’s kapiert,
demnächst von Uschi nun regiert.
Sie hat sich sehr viel vorgenommen!
Wie wird’s, wenn da die Hürden kommen?

Wird sie die überwinden können?
Ich will ihr ja nichts Böses gönnen,
Doch für den Eintritt in ein Haus
reichen drei Sprachen oft nicht aus!

Da muss man nach steinigen Wegen
auch selbst noch gründlich Hand anlegen!
Und dennoch sieht’s in manchem Haus
dann doch noch nach Gefahren aus!

Ich lass mal da das Ende offen,
doch will ich für Europa hoffen,
dass Uschi sich hat nicht geirrt,
und dass aus Träumen Wahrheit wird.

Man kann ja Urwald-Reisen buchen,
doch erst muss man sich Ranger suchen,
die dort geheime Pfade kennen.
Sonst würd‘ man in den Abgrund rennen!

Ich wünsch‘ der Uschi dabei Glück
und hoff‘, sie kommt stets gut zurück!
Und dass der Urwald heil auch bleibt,
wünscht sich und allen, der dies schreibt!

Doch wie wird’s AKK wohl gehen,
wenn wir bei unserm Heer sie sehen?
 Wie geht’s bei der Marine weiter?
Wird die Gorch Fock-Geschichte heiter?

Oder geht’s nur noch um Millionen?
Wird sie uns endlich hier verschonen?
Oder schenkt diesen alten Kahn
als Altenheim sie dem Jens Spahn?

 

Europäisches Chaos

Heut‘ frag‘ ich Brüssel wieder mal:
„Wozu gibt’s die Europa-Wahl?“
Die war dies‘ Mal, sag ich ganz barsch,
genau betrachtet, was fürn Arsch!

Und wer gewann zum guten Schluss?
Das ist’s, was man hier fragen muss!
Von Extremisten aus dem Osten
ein Vorschlag kam fürn höchsten Posten!

Slowaken, Ungarn, Tschechen, Polen
soll nun mal gern der Teufel holen!
Zu diesem grausigen Quartett
steigt nun auch der Macron ins Bett?

Der hat bei mir, das dürft ihr wissen,
seit gestern auch total verschissen!
Der ist ein großer Egoist,
was nun wohl gut bewiesen ist.

Wer ist so blöd, ihr mögt’s verzeihen,
hier vorzuschlagen von der Leyen?
Was hat an Leistung sie vollbracht,
dass man hier diesen Vorschlag macht?

Hat man sie deshalb auserkoren,
weil sie in Brüssel wurd‘ geboren?
Oder will man sie Brüssel borgen,
um sie aus Deutschland zu entsorgen?

In der EU gibt’s viele Taten,
mit denen man kann Geld verbraten.
Dass sie geneigt ist auch zu diesen,
hat sie bei der Gorch Fock bewiesen.

Ins Parlament sollt‘ sie bald gehen,
um vor ‘nem Ausschuss zu bestehen.
Weil’s wieder ging um sehr viel Geld,
hatt‘ man dorthin sie einbestellt!

Viel Ehrgeiz hat dies Frauenzimmer,
und der wird leider immer schlimmer!
Nun hoff‘ ich, dass das Parlament,
bald einen bessren Vorschlag nennt!

Vielleicht weist der nach Dänemark,
denn die Verstager wäre stark!
Denn dieser Frau und ihresgleichen
kann „Uschi“ nicht das Wasser reichen.

Und die Moral von der Geschicht‘:
So’n Kungeln, das gehört sich nicht!
Am schlimmsten ist es, liebe Leut‘,
dass nun Orban & Co. sich freut!

 

Wer wird Europa führen?

In Europas Länderdschungel
läuft das große Machtgekungel.
Vorneweg kämpft nun ein Streber
mit dem Namen Manfred Weber.

Kaszynski und  der Orban haben
unterstützt den Bayernknaben.
Der will um diesen Posten fechten,
den er dann dankt den Ultrarechten.

Oft wurd‘ der Ungar eingeladen
zur CSU, denn‘s könnt‘ nicht schaden,
dacht‘ die, dass somit für den Weber
wär der dann auch Zustimmungsgeber!

Nun hab‘ ich mir, sag‘ ich ganz laut,
die Kandidaten angeschaut.
Da hat mir in der Tat von allen
am besten Timmermans gefallen!

Und nun nach der Europawahl,
die manch‘ Partei geriet zur Qual,
fällt mir dazu nun auch noch ein:
Demnächst könnt ’s gar ein Grüner sein!?

 

Europawahl

So mannigeen’ will’t nich verstaohn,
Waoto he nu sall wählen gaohn.
„Wat geiht mi“, segg he di sodann,
Düt Parlament in Straßburg an?

De könnt sick dao wat üöwerleggen,
Män Kommissare häfft dat Seggen.
Wat de ut Brüssel us vertellt,
Brengt nicks un kost’n Haupen Geld.

De seggt, dat iähr’t pattu nich päss,
Wat hier up use Kämpe wäss.
Manks sind iähr – un dat finn’k ganz dumm –
Hier use Gurken viël to krumm.

Ut use Äppel söllt wi faken,
Wann se’n lück lütt sind, Kompost maken.
De brüsselske Bürokratie
Is anners nicks äs Aperie!

Jau, wann’t dao maol’n lück anners wör!
Män Brüssel seih’k äs een Mallör.
Un ick sall – wu kann’m dat verstaohn –
För dat Janhagel wählen gaohn?“

Dao segge ick to düssen Mann,
Dat sick pattu nicks biëtern kann,
Wann nu kien Mensk mähr wählen geiht. –
Ick huope, dat he dat versteiht!

Auf zur Europawahl

Es schallt heut‘ über Berg und Tal:
„Vergesst nicht die Europawahl!“
Doch manche Menschen denken dann:
„Was geht mich dies‘ Europa an?

Das ist doch so ein wilder Haufen,
wozu soll ich zum Wählen laufen?
An Gutem, hab‘ ich oft vernommen,
ist doch aus Brüssel nichts gekommen!“

Das Urteil hört man immerdar,
doch ist’s inzwischen nicht mehr wahr.
Das galt, als man noch Gurken maß
und dabei Wichtiges vergaß!

Wenn wir nun nicht zum Wählen gehen,
wird man nur Extremisten sehen
und  deren blöde Sprüche hören.
Das Pack will die EU zerstören!

Doch deren Wähler gehn zur Wahl,
und das Ergebnis wird zur Qual.
Es wird uns keinesfalls beglücken,
wenn wir uns vor dem Wählen drücken!

Wenn wir uns so vom Acker machen,
wird sogar Trump darüber lachen,
denn dieser fiese Bösewicht
will doch Europas Stärke nicht!

Er will Europa winzig sehen,
damit wir auf den Leim ihm gehen.
Er kennt doch nur das eine Spiel
um einen dollarreichen Deal!

Und auch auf neuer Seidenstraße
kommt nichts, das uns in hohem Maße
den eignen Wohlstand größer macht.
Wer das glaubt, gehört ausgelacht.

Europa muss die Hände regen,
will’s weiter vorwärts sich bewegen.
Und Briten sollten bei uns bleiben!
Das musst zum Schluss ich auch noch schreiben.